... von der Anspannung in die Entspannung ...

 

Im Yoga geht es um grundlegend einfache Dinge wie Bewegung, Atem, Achtsamkeit, Spannung und Entspannung, Innehalten. Der Übungsweg des Yoga verlangt eigenes Tun und ein Ernstnehmen der eigenen Erfahrung. In seiner Geschichte entstand ein System verschiedener Techniken:

 

Körperübungen (asana), Atemübungen (pranayama) und Übungen zur Konzentration und Meditation.

Yoga ist ein altes Wissen (ca. 3.000 Jahre), mit seinen Wurzeln in Indien. Ursprünglich ein spiritueller Weg und durch das Niederschreiben der Weisheiten in den Sutren durch Patanjali, um Christi, fassbar gemacht.

Gesundheit und Wohlbefinden

Yoga kann dazu beitragen die Gesundheit zu fördern, die Körperfunktionen zu harmonisieren, den Körper kräftig und beweglich zu halten und Spannungen abzubauen.

 

Yoga wirkt bei stressbedingten Beschwerden unterstützend. Die "Techniken" helfen, eine Zeit ganz bei sich zu sein, Kraft zu tanken und Abstand zu gewinnen.

 

Yoga kann ein Weg sein, die Persönlichkeit zu entwickeln. Es werden alte, beengende Muster aufgespürt und der Weg zu mehr innerer Zufriedenheit und Gelassenheit wird frei.

 

Hormon Yoga – Natürliche Balance